Betreutes Einzelwohnen
in Potsdam

In unseren Betreuungseinrichtungen in Potsdam werden psychosozial schwer belastete Mädchen und Jungen, aber auch junge Erwachsene im Rahmen der Jugendhilfe nach §§ 27, 41 i. V. m. 34 SGB VIII betreut, bzw. auch nach §35a SGB VIII, für junge Menschen, die von seelischer Behinderung bedroht sind. Darüber hinaus bieten wir in unseren Betreuungseinrichtungen in Potsdam Leistungen der Eingliederungshilfe für seelisch und psychisch behinderte bzw. von Behinderung bedrohte Menschen gemäß §§53ff SGB XII an. Wir gehen davon aus, dass jeder Klient freiwillig zu uns kommt;  d.h. die Kinder/Jugendlichen/jungen Erwachsenen sollten möglichst Alternativen zur Verfügung haben, so dass sie sich bewusst für uns oder eine andere Einrichtung entscheiden können.

BEWs in Potsdam

Das Angebot des Betreuten Einzelwohnens (BEWs) richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene ab 16 Jahren, die auf dem Weg zu ihrer selbständigen Lebensführung von uns noch unterstützt werden müssen. Zielgruppen des Betreuten Wohnens sind demnach männliche wie weibliche Jugendliche und junge Erwachsene in der Regel im Alter von 16-21 Jahren, deren Verbleib im Elternhaus nicht mehr möglich ist, für die stationäre Betreuung nicht oder nicht mehr erforderlich ist, die aber aufgrund besonderer sozialer Schwierigkeiten und Defizite (noch) nicht in der Lage sind, ohne pädagogische Betreuung ihre Ausbildungs-, Arbeits-, und Wohnsituation selbständig zu regeln.  Darüber hinaus bieten wir bei einigen BEW’s auch speziell die Betreuung und Begleitung von UmA sowie jungen Flüchtlingen ab 18 Jahren an.

Rechtsgrundlagen:

  • §§ 27, 41 SGB VIII in Verbindung mit §34 und ein entsprechender Hilfeplan gemäß § 36 SGB VIII
  • In Bedarfsfällen Betreuung gemäß § 35a SGB VIII
  • In Bedarfsfällen Aufnahme von Personen gemäß §§53 SGB XII, die seelisch oder psychisch behindert bzw. von Behinderung bedroht sind und Angebot von Maßnahmen der Eingliederungshilfe.

Allgemeine Aufnahmekriterien sind: das Vorliegen eines Hilfeplanes und das Vorliegen einer Kostenübernahmeerklärung.

Platzkapazität: In der Stadt Potsdam haben wir insgesamt 10 BEW-Plätze zur Verfügung.


Die Domizil Leuchtturm Betreuungsangebote in Potsdam sind so angelegt, dass sie den jungen Menschen entsprechend seines persönlichen Entwicklungsstandes und auf der Grundlage seiner individuellen Hilfeplanung fördern. Hierzu können die einzelnen Angebote so genutzt werden, dass sie aufeinander aufbauen. Nach der intensiven Betreuung und Begleitung in unserer Wohngruppe Leuchtturm ermöglicht unser Verbund von Betreuungsangeboten die Überleitung in eine unserer beiden Jugendwohngemeinschaften oder in das Betreute Einzelwohnen oder in eigenem Wohnraum mit entsprechender Nachbetreuung. Daneben sind jedoch auch Direkteinstiege in unsere Jugendwohngemeinschaften oder das Betreute Einzelwohnen möglich, wenn die individuellen Voraussetzungen stimmen, wie z. B. eine gut funktionierende Tagesstruktur, guter Umgang mit Geld und eine Zuverlässigkeit in den Absprachen.

Haben Sie Fragen?
Kontaktieren Sie uns.

Frau Constanze Schleicher

Geschäftsstelle Potsdam
Blumenstraße 13
14469 Potsdam

0331 9792877

anfrage-jwg(at)domizil-leuchtturm.de

Konzeptionen und Leistungsbeschreibungen sende wir Ihnen gern auf Anfrage zu.