Projekt OuT-Door

Unser Projekte für Orientierung und Training mit erlebnispädagogischem Schwerpunkt für Kinder und Jugendliche. Das Projekt OuT-Door hat zum Ziel die individuelle Hilfe für junge Menschen, durch die Einbeziehung des „Trainingsraumes“ Gruppe, zu unterstützen. Der Unterschied zu bestehenden Konzepten liegt vor allem in der variablen Einbeziehung der Gruppe in die individuelle Arbeit mit den Klienten. Herzstück des Projektes sind die monatlich stattfindenden Outdoor-Wochenenden, bei denen mit der Gruppe erlebnispädagogisch gearbeitet wird.

Angebot & Zielgruppe

Das Angebot richtet sich an Kinder und Jugendliche
im Alter zwischen 7 und 18 Jahren, die

  • auf Grund ungünstiger Sozialisationsbedingungen emotionale und soziale Entwicklungsverzögerungen haben
  • einer besonderen sozialpädagogischen Unterstützung bedürfen
  • von den regulären ambulanten Hilfeformen nur schwer zu erreichen sind
  • die neben der individuellen Begleitung auch einen erweiterten/geschützten (sozialen) Rahmen  bedürfen um erarbeitete Verhaltensänderungen zu trainieren
  • und auf Grund dessen, Hilfebedarf im Rahmen einer Hilfe zur Erziehung haben.

Für eine ungestörte und positive Entwicklung fehlen diesen Kindern, Jugendlichen und jungen Heranwachsenden zumeist wichtige menschliche Grunderfahrungen wie verlässliche und dauerhafte Bezugspersonen, Versorgung, Vertrauen, etc. In Folge dessen sind die Lebensweisen und Haltungen dieser jungen Menschen oftmals geprägt durch:

  • mangelnde Kontakt-, Begegnungs-, Bindungs- und Beziehungsfähigkeit
  • geringes Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl
  • mangelnder Kontakt und Zugang zum eigenen Körper und den eigenen Gefühlen
  • Abwehr- und Vermeidungsstrategien
  • Hilflosigkeit und Einsamkeit
  • Orientierungs- und Perspektivlosigkeit.

Das übergeordnete Ziel unseres Hilfeangebotes Projekt OuT-Door ist die Entwicklung sozialer Kompetenzen bei einzelnen Kindern und Jugendlichen durch die Auseinandersetzung mit sich selbst und im Gruppenkontext zu fördern. Abgesehen von dieser jeweils zu erstellenden, individuell orientierten Ziel- und Entwicklungsplanung sollen durch intensive, positive Erlebnisse im Einzelsetting, bzw. der Trainingsgruppe und in authentischen Situationen Erfahrungen ermöglicht werden, die einen Trainings- und Lerneffekt nach sich ziehen und

  • die Persönlichkeitsbildung und
  • die Entwicklung der Kontakt-, Begegnungs- und Beziehungsfähigkeit in sozialen Kontexten- Familienmitgliedern, Gruppen und mit Gleichaltrigen
  • die Übertragung von neuen Verhaltensweisen in den Alltag fördern.

Ausgangspunkt unserer Arbeit sind die Ressourcen der Kinder und Jugendlichen. Aufbauend auf den individuellen Fähigkeiten, Fertigkeiten, Begabungen und Neigungen fördern wir deren persönliche Weiterentwicklung in Richtung der oben genannten Ziele. Zur Umsetzung der genannten Ziele arbeiten wir schwerpunktmäßig mit der Methode und den Medien der Erlebnispädagogik. Die Erlebnispädagogik ist eine handlungs- und ganzheitlich orientierte Methode. Grundlegende Idee ist das soziale Lernen durch unmittelbares, direktes Erleben außerhalb des gewohnten Bezugsrahmens.

Methodik & Aufnahmevoraussetzungen

Nach der Vorbereitungs- und Orientierungsphase erfolgt eine differenzierte Zuordnung zu der jeweiligen Trainingsgruppe aufgrund von Alter, Geschlecht, dem individuellen Entwicklungsstand und den besonderen Bedürfnissen der TeilnehmerInnen. Die Stärke der Trainingsgruppe bewegt sich zwischen vier und acht TeilnehmerInnen. Grundsätzlich ist die Aufnahme von Teilnehmern in die Vorbereitungs- und Orientierungsphase des Projekt OuT-Door fortlaufend möglich. Der Einstieg in die Gruppentrainingsphase kann jedoch nur zu Beginn eines Turnus, jeweils im Juli oder Januar vollzogen werden. Im Anschluss an die Gruppentrainingsphase wird in einer Transferphase die Nachhaltigkeit von veränderten und funktionaleren Verhaltensweisen in den Lebensalltag gezielt begleitet und gefördert. Nicht aufgenommen werden Kinder und Jugendliche, bei denen ein intensiver Drogenmissbrauch vorliegt.

Haben Sie Fragen?
Kontaktieren Sie uns.

Frau Antje Rieck

Büro Ambulante Arbeit
Kleiner Haag 26
14943 Luckenwalde

0174 269 883 3

projekt-out-door(at)domizil-leuchtturm.de

Konzeptionen und Leistungsbeschreibungen sende wir Ihnen gern auf Anfrage zu.