Aufsuchende Familientherapie

Die Rechtsgrundlage der Aufsuchenden Familientherapie (AFT) ist § 27 Abs. 3 SGB VIII, der insbesondere die Gewährung pädagogischer und damit verbundener therapeutischer Leistungen umfasst. Unser Angebot der Aufsuchenden Familientherapie (AFT) ist ein systemisch-therapeutisches Angebot, das für einen zeitlich begrenzten Rahmen im Lebensraum der Familien stattfindet. Dem Hilfsangebot liegt dabei die Annahme zu Grunde, dass Verhaltensauffälligkeiten oder Symptome nicht einzelnen Familienmitgliedern zuzuschreiben sind, sondern diese im Kontext des Systems ‚Familie‘ entstehen und Ausdruck des Versuches sind, das System aufrecht zu erhalten.

Pädagogischer Ansatz & Methoden

Die AFT als Hilfsangebot kann die Familien erreichen, die mit herkömmlichen therapeutischen und der klassischen ambulanten Familienhilfe aufgrund ihrer festgefahrenen Familienstrukturen und Kommunikationsmuster nicht oder nicht mehr erreichbar sind. Die Aufsuchende Familientherapie zeichnet sich hierbei durch einen lösungs- und ressourcenorientierten Ansatz aus, der den Familien zu neuen Verhaltensmustern und Kompetenzen verhelfen soll, so dass eine positive nachhaltige Verhaltensänderung ermöglicht wird.

Unsere bisherigen Erfahrungen im Bereich der ambulanten und stationären Jugendhilfe haben uns hierbei gezeigt, dass eine solche intensivere Arbeit mit der gesamten Familie und speziell den Eltern sehr erfolgversprechend ist.

Der Schwerpunkt der aufsuchenden Familientherapie hat durch das Einbeziehen aller Familienmitglieder zur Folge, dass allen Mitgliedern der Familie ein angenehmeres Zusammenleben ermöglicht wird, wobei stets ein Großteil der Verantwortung in der Familie verbleiben soll. Die AFT hat nicht das Ziel einzelne Familienmitglieder stationär unterzubringen oder kompensatorisch zu arbeiten, sondern die Kompetenzen aller Mitglieder des Systems „Familie“ derart zu erweitern, dass die Familie zukünftig selbst mit Veränderungen und Konflikten besser zurechtkommt.

Die AFT ist ein Angebot für Familien, die vielfältigen Belastungen ausgesetzt waren und zum Teil von wiederkehrenden Konflikten und Krisen geprägt sind. Häufig wurden im Vorfeld der AFT verschiedene andere ambulante oder auch stationäre Hilfeformen in Anspruch genommen. Mit dem Angebot der AFT sollen Familien erreicht werden, die eine intensive Begleitung in verschiedenen Lebenslagen für den Prozess der Veränderung benötigen.

Haben Sie Fragen?
Kontaktieren Sie uns.

Herr Christian Prengel

Büro Ambulante Arbeit
Kleiner Haag 26
14943 Luckenwalde

0174 269 883 3

anfrage-ambulant(at)domizil-leuchtturm.de

Konzeptionen und Leistungsbeschreibungen sende wir Ihnen gern auf Anfrage zu.