Erlebnispädagogik

 

Erlebnispädagogik in der Jugendarbeit

In unserer täglichen Arbeit legen wir großen Wert auf die Integration prozessorientierter Methoden der Erlebnispädagogik. Der Begriff Erlebnispädagogik steht dabei für

  • das bewusste Auslösen von Lern- und Erfahrungsprozessen durch unmittelbares Erleben
  • unter Einbeziehung spezifischer Medien und Settings in der Natur oder auch in Städten und Dörfern.

Wir verstehen Erlebnispädagogik als eine ganzheitlich- und handlungsorientierte pädagogische Methode, die alltagspädagogische Szenarien und Aktivitäten ergänzen kann. Dies aber verlangt spezielle Qualifikationen, wie das Wissen um gruppendynamische Prozesse und die Grundlagen des Erfahrungslernens, motorische und mediale Fertigkeiten, Kenntnisse von Sicherheitsstandards und Kompetenz im Umgang mit Reflexionsmethoden.

 

Neben der Anwendung der Erlebnispädagogik in unserer alltäglichen Arbeit, haben wir ergänzende Projekte zum Thema der Erlebnispädagogik auf den Weg gebracht. Hierzu zählt z.B. unser Projekt 'Wolf Erleben Lernen', dass sich um die Integration der Erlebnispädagogik in den Bereich Schule bemüht und um die Ausbildung pädagogischer Fachkräfte im Bereich der Erlebnispädagogik.


Ansprechpartner: Herr Christian Prengel, anfrage (at) domizil-leuchtturm.de